Historischer Arbeitskreis "Kleine Forscher" für Kinder und Jugendliche

Der Arbeitskreis richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren. Mitmachen kann jede/r, die/der Interesse und Begeisterung für Geschichte mitbringt und Lust hat, sich regelmäßig mit Gleichgesinnten im Museum zu treffen und auszutauschen. Wir treffen uns alle zwei Wochen dienstags 14-15:30 Uhr im Heimatmuseum Leer. Anmeldungen werden im Heimatmuseum entgegen genommen. Die Kinder und Jugendlichen erhalten einen Mitgliedsausweis, der die Zugehörigkeit zum Arbeitskreis „Kleine Forscher“ dokumentiert und darüber hinaus zum kostenlosen Besuch des Museums berechtigt.

Projektlogo

Neben den regulären, im zweiwöchentlichen Turnus stattfindenden Treffen werden Projekt- und Erlebnistage veranstaltet, bei denen spezielle Themen oder Projektideen im Mittelpunkt stehen, erlebnisorientiert vermittelt und erarbeitet werden. In jedem Jahr steht ein anderes Thema im Mittelpunkt. Die gemeinsam erarbeiteten historischen Inhalte und kreativen Ergebnisse werden je Projektjahr in einer Präsentation verarbeitet und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Was wir tun

Wir stöbern in historischen Urkunden, Schriftstücken und Büchern, wir untersuchen Artefakte und archäologische Funde, wir probieren alte Techniken und Geräte aus, wir unternehmen Ausflüge in Archive und andere Museen.

Wir lernen alte Schriften lesen, fremde Sprachen verstehen und das "Handwerkszeug des Historikers" kennen, wir tauschen uns aus, teilen uns mit und präsentieren unsere Ergebnisse in Ausstellungen und Führungen im Museum und in der Stadt.

Bei uns steht der Spaß an der Geschichte im Vordergrund. Spannende Experimente und aufregende „eigene“ Forschung an „echten“ Gegenständen, Objekten, Archivalien und Quellen bilden den Schwerpunkt der AG-Arbeit. Bei actionreichen Outdoorveranstaltungen, Ausflügen und Exkursionen reisen wir in die Zeit und erleben Geschichte hautnah.

Gruppenfoto

Weitere Informationen zum Projekt und zur Projektarbeit: